SCHLIESSEN
News

EFSA-Bericht belegt: Lebensmittel in Europa sind sicher

am 05. April 2022

Die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) untersucht regelmäßig in Europa produzierte, aber auch importierte Lebensmittel auf Pflanzenschutzmittel-Rückstände und veröffentlicht die Ergebnisse im EFSA-Journal. Von insgesamt 88.141 untersuchten Lebensmittelproben im Jahr 2020 lagen 94,9 % der Proben innerhalb der gesetzlich zulässigen Werte. Damit sind die Ergebnisse seit vielen Jahren auf anhaltend hohem Niveau. Mit dem EU-MACP gibt es ein weiteres EU-koordiniertes Kontrollprogramm: Derselbe Warenkorb aus den 12 am häufigsten konsumierten Lebensmitteln wird alle drei Jahre nach dem Zufallsprinzip beprobt, dadurch können Auf- und Abwärtstrends bei bestimmten Lebensmitteln ermittelt werden. 2020 wurden hier 12.077 Proben genommen von denen 98,2 % innerhalb der gesetzlich zulässigen Werte lagen. Das entspricht einer leichten Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Die Ergebnisse der EFSA-Untersuchung belegen die Einhaltung höchster Standards in der Landwirtschaft sowie den sachgemäßen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln entsprechend den Anwendungsbestimmungen. Sie zeigen zudem, dass die in Europa verkauften Lebensmittel sicher sind.  

mehr

Pflanzenschutz leistet Beitrag zu Green Deal

am 02. Dezember 2021

„Die Hersteller von Pflanzenschutzmitteln investieren bis 2030 insgesamt 14 Mrd. EUR in die Forschung und Entwicklung von moderner und digitaler Technologie sowie biologische Lösungen. Damit tragen wir zur Gesunderhaltung der Kulturpflanzen bei, sichern hohe Erträge und hochwertige Lebensmittel und tragen zum Umwelt- und Klimaschutz bei.“ Das betont IGP-Obmann in seinem Vortrag bei den Österreichischen Pflanzenschutztagen 2021. Der Beitrag kann hier nachgesehen werden.

mehr
Alle Artikel