SCHLIESSEN

Neunter IGP Dialog diskutiert
Innovations-Mindset und Image.

Jetzt anmelden!

Webinar-Reihe der IGP zum
„Innovation Deal“.

Hier geht’s zu weiteren Infos!

„Vor Krankheiten und Schädlingen gut geschützte Trauben ergeben den besten Wein.“

Walter & Elisabeth, Winzer

„Damit sich Sonnenblumen gut entwickeln können, müssen sie vor allem gegen Verunkrautung geschützt werden.“

Martina, Landwirtin

„Ich setze moderne Betriebsmittel verantwortungsvoll für die Produktion von gesunden Lebensmitteln ein.“

Robert, Landwirt

Der IGP-Newsletter informiert regelmäßig
zu wichtigen agrarischen Themen.

Hier können Sie sich anmelden!

Achter IGP Dialog:
Vom Green Deal zum Innovation Deal.

Hier geht’s zum Video on demand!

News

Silver Axe VI: Rund 1.200 Tonnen illegale Pflanzenschutzmittel beschlagnahmt

am 24. Juni 2021

Die von Europol koordinierte Operation Silver Axe bekämpft den Import und Handel mit gefälschten und illegalen Pflanzenschutzmitteln. Bei der nunmehr sechsten Schwerpunktaktion von Jänner bis April 2021 wurde eine Menge von 1.203 Tonnen solcher Produkte mit einem Gesamtwert von 80 Millionen Euro beschlagnahmt und 12 Personen festgenommen. Bei der Operation Silver Axe VI haben die Behörden aller EU-Staaten sowie von 8 Drittländern, das Amt der EU für geistiges Eigentum (EUIP), das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF), das DG SANTE der EU-Kommission und CropLife Europe als Vereinigung der Hersteller von Pflanzenschutzmitteln zusammengearbeitet. Die IndustrieGruppe Pflanzenschutz appelliert an die Landwirte, nur zugelassene Pflanzenschutzmittel zu kaufen und Verdachtsfälle sofort zu melden. Pflanzenschutzmittel sind umfassend geprüft, durchlaufen ein mehrstufiges Zulassungsverfahren und gewährleisten eine sichere Anwendung. Illegale Produkte sind nicht geprüft, stellen damit ein Risiko für Mensch und Umwelt dar und können zu massiven Schäden in der Landwirtschaft führen.

mehr

EFSA-Report belegt: Lebensmittel in Europa sind sicher

am 27. April 2021

Die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) untersucht regelmäßig in Europa produzierte, aber auch importierte Lebensmittel auf Pflanzenschutzmittel-Rückstände. Bei den Ergebnissen der Untersuchungen aus dem Jahr 2019 zeigt sich erneut, dass die in Europa verkauften Lebensmittel sicher sind: Von insgesamt 91.302 Proben waren 96,1 Prozent unterhalb der gesetzlich zulässigen Werte. Das entspricht einer Steigerung um 0,6 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. Die Proben von europäischen Produkten lagen zu 98 Prozent unter den Grenzwerten, das entspricht einem Plus von 1,1 Prozent. Damit sind die Ergebnisse seit vielen Jahren auf anhaltend hohem Niveau. Für die am häufigsten konsumierten Lebensmittel gibt es ein weiteres EU-koordiniertes Kontrollprogramm (EUCP). Dazu wurden aus dem Sample 12.579 Stichproben gezogen und analysiert. Hier lagen ebenfalls 98 Prozent der Proben unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte. Das belegt, dass die Landwirte höchste Standards einhalten sowie Pflanzenschutzmittel sachgemäß und den Anwendungsbestimmungen entsprechend einsetzen. Der EFSA-Bericht bestätigt erneut, dass die Lebensmittelversorgung Europas zu den sichersten der Welt gehört.

mehr
Alle Artikel