SCHLIESSEN

IGP fordert von EU-Politik zukunftsfähige Ideen für die Landwirtschaft

am 29. Juni 2022

IGP unterstützt Positionspapier der Agrarverbände gegen einseitige EU-Reduktionspolitik. Nachhaltige Produktion braucht Innovation, Technologie sowie Forschung und Entwicklung.

mehr
herunterladen

Wirtschaften am Land & IGP: EU-Kommission soll effiziente Landwirtschaft ermöglichen

am 22. Juni 2022

Plank und Stockmar fordern Folgenabschätzung zu Green Deal und SUR. EU-Strategien verlangen Forschung, Innovation und wissenschaftliche Vernetzung, um zukunftsfähig zu sein.

mehr

Tag der Pflanzengesundheit: IGP fordert bessere Rahmenbedingungen für Forschung & Entwicklung

am 11. Mai 2022

Geprüfte und sichere Pflanzenschutzmittel gewährleisten eine hohe Versorgungssicherheit mit hochwertigen Lebensmitteln aus einer regionalen Produktion.

mehr
herunterladen

IGP stellt Greenpeace-Test richtig: Alle getesteten Lebensmittel sind sicher

am 2. Mai 2022

Mit Unverständnis reagiert die IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) auf den „Greenpeace-Test“ zu Müsliriegeln: „Aufgrund des Ukraine-Krieges drohen weltweit Versorgungsengpässe mit Lebensmitteln und Greenpeace setzt seine Panikmache gegen geprüfte und sichere Produkte unbeeindruckt fort. Das zeigt, dass die NGO längst die eigenen Interessen vor gesellschaftliche Interessen stellt. Es wird Zeit, dass auch Umweltschutzorganisationen Verantwortung übernehmen und ihr verwerfliches Spiel mit der Angst der Menschen vor Krebs einstellen“, so Christian Stockmar, Obmann der IGP.

mehr
herunterladen

EFSA-Bericht belegt: Lebensmittel in Europa sind sicher

am 5. April 2022

Die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) untersucht regelmäßig in Europa produzierte, aber auch importierte Lebensmittel auf Pflanzenschutzmittel-Rückstände und veröffentlicht die Ergebnisse im EFSA-Journal. Von insgesamt 88.141 untersuchten Lebensmittelproben im Jahr 2020 lagen 94,9 % der Proben innerhalb der gesetzlich zulässigen Werte. Damit sind die Ergebnisse seit vielen Jahren auf anhaltend hohem Niveau.

Mit dem EU-MACP gibt es ein weiteres EU-koordiniertes Kontrollprogramm: Derselbe Warenkorb aus den 12 am häufigsten konsumierten Lebensmitteln wird alle drei Jahre nach dem Zufallsprinzip beprobt, dadurch können Auf- und Abwärtstrends bei bestimmten Lebensmitteln ermittelt werden. 2020 wurden hier 12.077 Proben genommen von denen 98,2 % innerhalb der gesetzlich zulässigen Werte lagen. Das entspricht einer leichten Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.

Die Ergebnisse der EFSA-Untersuchung belegen die Einhaltung höchster Standards in der Landwirtschaft sowie den sachgemäßen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln entsprechend den Anwendungsbestimmungen. Sie zeigen zudem, dass die in Europa verkauften Lebensmittel sicher sind.

 

mehr

IGP & LK Österreich: Pflanzenschutzmittel nur bei seriösen Händlern kaufen

am 26. Januar 2022

Die IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) und die Landwirtschaftskammer Österreich (LKÖ) starten gemeinsam eine Plakataktion, um die Bäuerinnen und Bauern auch weiterhin zum Kauf zugelassener und damit geprüfter und sicherer Produkte aufzurufen. Gerade in Zeiten, in denen billige Internet-Angebote fraglicher Herkunft und Qualität locken, möchten die beiden Institutionen vor den damit verbundenen Risiken warnen. Insgesamt wurden 1.200 Plakate an Händler in den wichtigsten Anbauregionen Österreichs verteilt. Die IGP und die LK Österreich appellieren zudem an die Landwirte, etwaige Verdachtsfälle sofort zu melden.

mehr
herunterladen

Aktuelle Studie zu Green Deal empfiehlt Förderung von Innovation in der Landwirtschaft

am 20. Januar 2022

Folgenabschätzung von Wageningen University and Research: Precision-Farming sowie Impulse für Forschung und Entwicklung können negative Folgen der Green-Deal-Strategien abfedern.

mehr
herunterladen

IGP zu Global 2000-Publikation: Was nicht passt, wird passend gemacht

am 12. Januar 2022

Nach „Schummelstudie“ im September 2021 prägen Zahlen- und Wortspielereien sowie Fehler auch diese Publikation. „Pestizidatlas“ für faktenbasierten Diskurs ungeeignet.

mehr
herunterladen

Pflanzenschutz leistet Beitrag zu Green Deal

am 2. Dezember 2021

„Die Hersteller von Pflanzenschutzmitteln investieren bis 2030 insgesamt 14 Mrd. EUR in die Forschung und Entwicklung von moderner und digitaler Technologie sowie biologische Lösungen. Damit tragen wir zur Gesunderhaltung der Kulturpflanzen bei, sichern hohe Erträge und hochwertige Lebensmittel und tragen zum Umwelt- und Klimaschutz bei.“ Das betont IGP-Obmann in seinem Vortrag bei den Österreichischen Pflanzenschutztagen 2021. Der Beitrag kann hier nachgesehen werden.

mehr

IGP veröffentlicht Schriftenreihe mit Webinar-Inhalten

am 26. November 2021

Im Rahmen von sechs Webinaren hat die IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) mit Expertinnen und Experten Aspekte einer zukunftsfitten Landwirtschaft erörtert. Diese sollen in den nächsten Wochen und Monaten in den Agrardiskurs eingebracht und mit weiteren Stakeholdern und Experten diskutiert werden. Dazu hat die IGP die Inhalte der Webinare in einer Schriftenreihe „Innovation Deal“ zusammengefasst und veröffentlicht. Das Ziel ist, gemeinsam – also mit möglichst allen Stufen der Wertschöpfungskette – einen Dialog über eine moderne Landwirtschaft zu führen. „Der Schlüssel für eine zukunftsfitte, europäische Landwirtschaft ist Innovation, sei es beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und digitalen Tools über die Vermarktung der Produkte bis hin zur Kommunikation mit den Verbrauchern“, so IGP-Obmann Christian Stockmar. „Damit die Landwirte auch künftig eine breite Auswahl an notwendigen Werkzeugen für eine nachhaltige Produktion nutzen können, braucht es jedoch bessere Rahmenbedingungen in der Forschung und Entwicklung und einen intensiveren Wissenstransfer zwischen allen Beteiligten. Damit legen wir den Grundstein für eine ausreichende Versorgung mit hochwertigen und leistbaren Lebensmitteln aus einer regionalen Produktion.“

mehr