SCHLIESSEN

Allgemein

Tags werden verwendet um Posts wie Pressemitteilung und Neuigkeiten mit einem Label zu versehen

IndustrieGruppe Pflanzenschutz hat neuen Vorstand gewählt

Die IGP hat seinen Vorstand neu gewählt. Obmann bleibt Christian Stockmar, Nils Bauer und Andreas Stöckl sind die beiden Stellvertreter. Das Dreier-Team will, wie in den letzten Jahren, den Dialog zum Thema „Moderner und nachhaltiger Pflanzenschutz“ forcieren und auch künftig Foren wie den IGP Dialog für den Meinungsaustausch zwischen Politik, Behörden, Landwirten und NGOs bereitstellen. […]

Mehr lesen

BfR fordert mehr Sachlichkeit bei Glyphosat

Das Deutsche Bundesinstitut für Risikoforschung (BfR) hat den Bericht für die EU-weite Wiederzulassung für Glyphosat erstellt und der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit übergeben. Dazu stand der Präsident des BfR, Andreas Hensel, im Ernährungsausschuss des Deutschen Bundestags Rede und Antwort. Er fordert mehr Sachlichkeit ein und betont, dass nach derzeitiger wissenschaftlicher Kenntnis keine gesundheitliche Gefährdung durch […]

Mehr lesen

Gute Natur – böse Chemie?

Unsere Lebensmittel sollen „genfrei“ und „chemiefrei“ sein, so schreibt Florian Freistetter in einem Blog auf derstandard.at. Und weiter: Es gibt kein „Essen ohne Chemie“: Auch eine selbstgezogene Biotomate ist voll mit Chemie. Würde man sie genau so auszeichnen, wie man es mit den Lebensmitteln im Supermarkt macht, würde das zum Beispiel so aussehen: „Zutaten: Wasser, […]

Mehr lesen

Stellungnahme zu IARC-Monograph 112

Die IGP nimmt zur Veröffentlichung des „Monograph 112“ der Internationalen Krebsforschungsagentur IARC zur Klassifizierung des Wirkstoffs Glyphosat als „2A – wahrscheinlich krebserregend“ wie folgt Stellung:

Mehr lesen

Allianz gegen Ambrosie

Das Beifußblättrige Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia), kurz Ambrosie genannt, breitet sich in Europa rasch aus. Dort ist die Pflanze unerwünscht, denn ihre Pollen können starke Allergien auslösen, und auch in der Landwirtschaft richtet das vermehrungsfreudige Wildkraut erhebliche Schäden an. Wissenschaftler aus ganz Europa suchen in vielen gemeinsamen Forschungsprojekten nach Möglichkeiten, die Ausbreitung zu verhindern und das […]

Mehr lesen

Problem Wildschäden und Lösungsansätze

Wildtiere sind natürlicher Bestandteil unserer Wälder. Um den Wald vital und leistungsfähig zu erhalten und das Aufwachsen gesunder und artenreicher Wälder zu ermöglichen, müssen Wildbestände an die natürliche Tragfähigkeit ihres Lebensraums angepasst werden.

Mehr lesen

IGP zu Global 2000 Round-Table: Sachlicher Dialog muss fortgeführt werden

„We agreed to disagree – aber auch das ist bereits ein gewisser Fortschritt“, resümierte Christian Stockmar, Obmann der IGP, nach der Bienenschutzkonferenz „Meet the Bees“. „Wir begrüßen die Dialogbereitschaft von Seiten der NGOs und wollen darauf aufbauen. Ziel muss sein, sachlich und auf Fakten gestützt endlich Maßnahmen im Sinne der Bienengesundheit auf den Weg zu […]

Mehr lesen

IGP zu Global 2000 Bienen-Round-Table: Hoffen auf ehrliche Debatte

Im Vorfeld des von Global 2000 veranstalteten Round-Tables zum Schutz der Bienen, an dem neben NGO-Vertretern und Imkern auch Vertreter der IGP teilnehmen, äußerte IGP Obmann Christian Stockmar die Hoffnung, dass es im Rahmen des Gespräches zu einer ehrlichen Debatte kommen wird: „Wir begrüßen, dass Global 2000 uns zum Dialog eingeladen hat, zumal es hoch […]

Mehr lesen

Objektive Berichterstattung des ORF lässt zu wünschen übrig

Die IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) stellt zur Halbzeit der Programmschwerpunktes „Mutter Erde im Zeichen der Biene“ fest, dass eine objektive und neutrale Berichterstattung in Sachen Pflanzenschutzmittel nicht Ziel des ORF zu sein scheint. Die bis jetzt ausgestrahlten Beiträge, die die Ursachen der Bienenverluste thematisieren, strotzen von einseitiger Berichterstattung. Der Pflanzenschutz wird durch die vom ORF ausgewählten […]

Mehr lesen

IGP Faktencheck zu Global 2000: Burtscher ein Bienenexperte? – Eher nicht

Die IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) stellt drei von Burtscher und Global 2000 behauptete Fakten aus dem heutigen Artikel in den „Salzburger Nachrichten“ richtig und fordert von Global 2000 einen sachlichen Dialog und die Offenlegung der Forschungsmethoden.

Mehr lesen